Montag, 1. August 2016

Staat ohne Land - ein kurzes Video zur Erklärung einer Utopie



Krieg, Terror, Gewalt – viele schreckliche Ereignisse beherrschen unsere Medien. Wie reagiert die Politik darauf? Mit Appellen an Vernunft und Humanität. Und mit Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit wie mehr Polizei und Militär. Das allein kann jedoch nicht die Lösung sein.
Zuerst müssen die Grundbedürfnisse aller Menschen gesichert sein. „Staat ohne Land“ ist ein Solidaritätsprojekt, das langfristig allen Nationen und Völkern zugute kommen soll.
Ziele sind:
1. Bekämpfung radikaler Ideologien.
2. Reduzierung von Kriminalität.
3. Verhinderung von Migration.
Es geht hierbei ausdrücklich nicht um Politik oder Religion, sondern nur um praktische Hilfe. Bislang ist das Projekt ein reines Gedankenexperiment. Wenn sich genügend Mitstreiter finden, wird vielleicht mehr daraus.

Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen.

Und hier eine Kurzgeschichte zum selben Thema.